Religion und Lebenskunde

Die John-F.-Kennedy-Schule bietet ihren Schüler_innen die Möglichkeit, in Form von Wahlfächern am Unterricht in Religion und humanistischer Lebenskunde teilzunehmen. Sie geben den Schüler_innen die Möglichkeit, über ihre Kultur, ihre Werte und ihre Form des Zusammenlebens nachzudenken sowie Fragen über ihre Beziehung zur Welt und den Sinn des Lebens zu stellen. Selbsterkenntnis und Freude am Lernen sind dabei Leitziele.

Religionsunterricht und Lebenskunde sind in Deutschland freiwillige Fächer. Kinder, die nicht in eine dieser Klassen gehen, werden einem regulären Unterricht zugeordnet, die eine Klasse über oder unter ihrer Klassenstufe liegt.

Religionsunterricht und Lebenskunde finden ab der 1. Klasse zweimal wöchentlich zur gleichen Zeit innerhalb jeder Klassenstufe statt. Die Schüler_innen und ihre Eltern können eine der folgenden Möglichkeiten wählen:

Evangelischer Religionsunterricht auf Deutsch oder Englisch
Katholischer Religionsunterricht auf Deutsch oder Englisch
Jüdischer Religionsunterricht (zweisprachig)
Humanistische Lebenskunde auf Deutsch oder Englisch

Klicken Sie hier für das: Anmeldeformular

Religionspädagogik und Lebenskunde wird vom Berliner Senat finanziell gefördert und liegt in der Verantwortung der jeweiligen Kirche bzw. der Deutschen Humanistischen Gesellschaft (HVD). Der Unterricht richtet sich nach dem vom Bildungssenat genehmigten Lehrplan. Die jüdische Gemeinde überarbeitet derzeit ihren Lehrplan.

Klicken Sie hier für ein allgemeines Informationsschreiben für Eltern (auf Deutsch bzw. hier auf Englisch).

Share

This post is also available in: English