Probezeit

Alle Aufnahmen in die John F. Kennedy Schule sind auf Probe.

Für die Eingangsklasse bis zur 6. Klasse beträgt die Probezeit ein Jahr ab dem Aufnahmedatum.Für Schüler in den Klassen 7 bis 12 ein halbes Jahr oder ein Semester ab dem Aufnahmedatum.  

Probezeit-Konferenzen finden jeweils am Ende des ersten und zweiten Semesters statt. An diesen Konferenzen nehmen die betreffenden Lehrer, die Schulpsychologin und ein Mitglied der Schulleitung teil, die gemeinsam entscheiden, ob ein Kind die Probezeit bestanden hat oder nicht. 

Die Entscheidung der Probezeit-Konferenz, ob ein Kind die Probezeit bestanden hat, basiert auf die Erwägung, ob das Kind vom bilingualen-bikulturellen Programm der Schule profitieren und richtig gefördert werden kann. Die Kriterien umfassen beides, akademische und soziale Fähigkeiten, und insbesondere die Beurteilung der Fähigkeit eines Kindes, die zweisprachigen Anforderungen der Schule zu meistern. Die Erfahrung hat gezeigt, dass einige Kinder vom Programm der JFKS nicht optimal gefördert werden.

Share